Dekorieren mit Licht für ein neues Wohngefühl

(Werbung) Jetzt im Winter, wo es jeden Tag so früh dunkel wird, merke ich sofort, dass Licht für das allgemeine Wohlbefinden wichtiger ist denn je. Dass Licht stark auf unseren Gemütszustand einwirkt, hat ja jeder schon erlebt. Deswegen finde ich, dass gutes Licht zuhause das allerwichtigste Deko-Element ist, sogar noch vor Pflanzen ;-)

Ohne die richtige Lichtstimmung wirkt die schönste Einrichtung nur halb so schön.

Und das ist auch der Knackpunkt. Licht ist nicht gleich Licht. Und was ist eigentlich gutes Licht?

Das empfindet natürlich jeder anders. Umso wichtiger, das eigene Wohlfühl-Licht zu erschaffen.  Nur wie?

Auf der Suche nach dem perfekten Licht habe ich schon unzählige Glühlampen in allen Variationen gekauft, in der Hoffnung, dass die richtige Lichtfarbe dabei ist – nicht zu grell, aber auch nicht zu dämmrig…bis vor kurzem eine never-ending Story.  Jetzt nicht mehr!

Jetzt haben wir ein smartes Lichtsystem. Das hört sich vielleicht erstmal “umfangreich” an, ist es aber überhaupt nicht.  Das Philips Hue smarte kabellose LED Lichtsystem mit App-Steuerung ist kinderleicht zu installieren und zu bedienen. So kann man innerhalb kürzester Zeit die tollsten und verschiedensten Ambiente schaffen.

Ich durfte das Philips Hue Starter Kit White and Color Ambience testen. Das Set beinhaltet drei Lampen, eine Bridge (zum Anschließen and den W-Lan Router) und einen kabellosen Dimmschalter (zur manuellen Steuerung ) für farbiges und weißes Licht. Wenn man sich die Hue App auf das Smartphone oder Tablet runter lädt, braucht man den Schalter nicht.

Einfache Handhabung: Die Lampen werden einfach in die vorhandenen Leuchten eingesetzt.

Das heißt: alte Lampe raus, neue Lampe rein, fertig. App runterladen und schon hat man ein Spektrum von 16 Millionen (!!!) Farben zur Verfügung, welches im Handumdrehen die Wirkung und Atmosphäre des Raumes ändert. Lichterlebnis olé!

Ich habe zwei Lampen im Wohnzimmer im Einsatz, da wir hier am Abend die meiste Zeit verbringen. Hier wird gelesen, gechillt, entspannt, aber auch gelernt und Yoga praktiziert.

Die App ist wirklich easy peasy auf dem Smartphone oder Tablet einzurichten und zu bedienen. Jede Lampe ist individuell ansteuerbar. Das heißt, jeder kann sich, wo er grade sitzt oder liegt, das Licht genauso einstellen, wie es gerade am besten passt. Entweder über einen Farbkreis oder, was ich sehr cool finde, über schon abgespeicherte Lichtszenarien wie “Lesen” , “Konzentration”, “Energie tanken”, “Entspannen”…

Wenn ich zum Beispiel Lust zum Lesen haben, wähle ich einfach aus den vorprogrammierten Szenarien “Lesen” aus und schon habe ich perfektes Leselicht. Oder wenn ich mich nur ausruhen möchte, dann wähle ich “Entspannen”…herrlich einfach, oder?

Man kann sich auch individuelle Lichtszenarien abspeichern. Da ich oft meine Yogamatte im Wohnzimmer ausrolle, habe ich mir das für mich perfekte Yogalicht
abgespeichert. Einfach antippen, ohmm! Und wenn man möchte, hat man zusätzlich immer die Möglichkeit die Dimmfunktion zu nutzen. Die nutze ich oft für die Endentspannung nach den Yogaübungen.

Perfektes Yogalicht für Yogaübungen und zum Meditieren

Die Gestaltungsmöglichkeiten mit dem smarten Lichtsystem lassen einen wirklich in ein Meer aus Farben eintauchen. Auch die verschiedenen Weißtöne sind wirklich endlos. Vom kalten Weiß zum warmen Weiß – endlich für jede Stimmung das richtige Licht. Und die Suche nach der perfekten Glühlampe hat für mich endlich ein Ende. Denn nun kann ich mir das Licht exakt so einstellen, wie es am besten wirkt. Und das Tolle – ich kann es so oft wieder verändern, wie ich mag. Was gibt es Besseres für einen Deko Fan?

Nie hätte ich gedacht, dass Lichtintensität so eine große Wirkung hat. Selbst meine Kinder sind begeistert und mein Sohn hat sich sofort eine Lampe für sein Zimmer zum Testen “ausgeliehen”… (Ich habe sie noch nicht zurück bekommen…)

Die dritte Lampe haben wir in der Schlafzimmerleuchte. Denn, und das finde ich auch richtig toll, man kann sich morgens vom Licht wecken lassen. Dann wird es langsam heller, als ob die Sonne aufgeht. Das ist natürlich gerade in den Wintermonaten ein echter Pluspunkt. Dafür kann man sich in der App ganz einfach eine Beleuchtungsroutine mit der gewünschten Zeit und Lichtintensität abspeichern und schon kann man jeden Morgen (oder wie oft man möchte)  “natürlich” aufwachen. Das ist gerade für Frühaufsteher, auch für Schulkinder, eine große Hilfe. Man kann sich so viele Routinen abspeichern, wie man möchte.

Ich freue mich sehr über diese wunderbar farbenfrohe Kooperation, sie kam genau zum richtigen Zeitpunkt.

Schaut euch gerne auf der Philips Hue Webseite um, da gibt es noch viel mehr Informationen zu den Möglichkeiten des Lichtsystems.

In diesem Sinne, ich wünsche euch allen stimmungsvoll leuchtende Wintermonate!

Verschiedene Licht Stimmungen in Sekundenschnelle – einfacher geht es kaum

 

Follow me on Instagram
Follow my Pinterest Board

 

You may also like