Do it yourself Augenkissen – Entspannung pur

Pssssst, bitte nicht stören, ich entspanne mich gerade. Nein, ich habe keine Schlafbrille auf, sondern ein Augenkissen auf den Augen… Der Unterschied ist, dass das Augenkissen halb mit Reis gefüllt ist und daher etwas Gewicht hat. Und verdunkeln tut es natürlich auch.
Das tut so gut :-) Müsst ihr unbedingt ausprobieren.

Einfach 10 Minuten auf eine Matte legen, Augenkissen auf die Augen (oder auch auf die Stirn) und einfach nur so daliegen. Gerne auch draußen im geschützten Bereich.

Da ich gerne ein Augenkissen passend zu meiner coolen Urban Jungle Yogamatte haben wollte, und rein zufällig noch passenden Stoff übrig hatte, habe ich mir ein Augenkissen passend zur Matte genäht. Da das so schnell ging, habe ich direkt noch ein paar mehr genäht, da ich noch Stoffreste gefunden hatte. Ist ja auch ein tolles Mitbringsel.

Da ich ja  ein großer Yogafan bin, gehört mein Augenkissen jetzt zur Grundausstattung und kommt bei jeder Endentspannung zum Einsatz.

Damit ihr euch auch so schön entspannen könnt, habe ich für euch hier die Anleitung für DIY Augenkissen 
– Stoff (Stoffreste – Upcycling olé) und Schere
– Nadel und Faden
– Stecknadeln
-Reis o.ä. für die Füllung

Als erstes eine Schablone in Brillenform ausschneiden ( ca. 20×10 cm). Zwei Stockstücke aufeinander legen. Die Schablone auf den Stoff feststecken, Randzugabe von 1 cm nicht vergessen. Ausschneiden und beide Stoffteile auf rechts drehen und mit Stecknadeln feststecken. Einmal rumnähen (mit der Hand oder noch schneller mit der Nähmaschine) und eine Öffnung von ca. 1,5 cm lassen. Den Stoff umdrehen, Reis einfüllen (nicht zuviel, halb voll reicht) und zunähen. Fertig!

Und zur Entspannung am besten direkt auf die Augen legen, namaste!

You may also like